Besucher der Homepage seit 01.07.2014:


 

050198

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage der Abteilung Fußball des SV STAHL THALE!

 


 AKTUELLE BERICHTE  AUS UNSEREM VEREIN:

   


28. Januar 2015, 00:42

STAHL DELAGATION BEI "COME TOGETHER" PARTY IM KLUBHAUS THALE


Am vergangenen Samstag lud die Stadt Thale alle Vereine der Einheitsgemeinde zum diesjährigen Vereinsfest ein.

Geladen waren dabei Vertreter nahezu aller Ortsteile zum geselligen Stell dich ein mit einem bunten Programm und der finalen Verleihung des "Goldenen Thalix".

Auch die Abteilung Fußball von Stahl Thale stellte eine 11-Köpfige Vereinsvertretung zusammen.

Der Einladung unseres Bürgermeisters Thomas Balcerowski folgten Teile des Vorstandes, die Trainer der Ersten und Zweiten Männermannschaft, ein Schiedsrichter, Betreuer, Aktive, Spieler der Ü-32 und sogar unser Europapokalsieger von 1974, Ulrich Schulze.

Wir nutzten die Chance um mit vielen anderen Vereinen ins Gespräch zu kommen und genossen das Show-Programm der Stadt Thale.

Zur selben Zeit feierte unsere 1. Männermannschaft gemeinsam in Quedlinburg ihren Mannschaftsabend im Griechen und beim Bowling.

Einige Spieler gesellten sich später dann auch bestens gelaunt zu uns zur feucht-fröhlichen Veranstaltung im Klubhaus.

Insgesamt war die Veranstaltung sehr gelungen und stellt zu Recht ein Highlight der Stadt Thale dar.

Der Abend wurde noch seeehr lang und wurde am späten Abend noch mit einer stimmgewaltigen Gesangseinlage unserer STAHLENSER abgerundet.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei den kreativen Organisatoren von „Come together", sowie dem fleißigen Klubhaus-Personal und dem Bürgermeister Thomas Balcerowski für diesen tollen Abend im ausverkauften Klubhaus.

Und zu guter Letzt gratulieren wir im Namen der Abteilung Fußball den zu Recht stolzen Gewinnern des "Goldenen Thalix" (Stefanie Riedel, Nadine Behrendt und Frauke Kopatschek vom Förderverein der Grundschule Friedrichsbrunn und der Preisträgerin Hannelore Kaufmann vom Blinden- und Sehschwachenverein Thale)

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Come together STAHL.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



27. Januar 2015, 00:54

MZ: TORE FALLEN ERST IN DER ZWEITEN HALBZEIT


Die Landesliga-Fußballer von Stahl Thale verlieren trotz guter Leistung das Testspiel gegen den Verbandsligisten SV Edelweiß Arnstedt mit 1:​3. Arnstedts Trainer Thomas Vollmann betrachtete das Spiel als gutes Training.

Im ersten Vorbereitungsspiel nach der Winterpause unterlagen die Landesliga-Kicker von Stahl Thale nicht unerwartet dem Verbandsligisten SV Edelweiß Arnstedt mit 1:​3. Auf dem leicht schneebedeckten Rasenplatz hatten es beide Mannschaften schwer, den Ball und die eigene Standfestigkeit zu kontrollieren.

Der Arnstedter Trainer Thomas Vollmann betrachtete das Spiel „trotz des glatten Untergrunds als gutes Training“ und sah sein Team, das ebenfalls den ersten Test nach der Winterpause austrug, „vornehmlich im zweiten Abschnitt dominierend“. Bis zur Halbzeitpause blieb die bis dahin torlose Begegnung ausgeglichen. Thale hatte ebenso einige gute Möglichkeiten zur Führung wie die Gäste. Nach einer Viertelstunde sorgte Chris Zawihowski erstmals für Gefahr. Wenig später rutschte Christoph Klöppel in aussichtsreicher Position weg (21.​), und Artjoms Lonscakovs schoss den Ball am langen Pfosten vorbei (23.​). Die Mansfelder antworteten durch Stefan Stein, aber Martin Engelmann im Thalenser Gehäuse war nicht nur bei dieser Aktion auf dem Posten (26.​).

Danach vergab Victor Ramon Roldán Arias, der viel zu oft sträflich frei stand, die beste Chance für die Gäste. Er traf nur den Pfosten (31.​). Er hatte auch die nächste Gelegenheit, verzog aber (39.​). Im Gegenzug vergab Reinis Broders einen Distanzschuss und prüfte Klöppel den Torwart Tobias Witte.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel verwertete Enrico Mania im Zentrum technisch gekonnt ein Zuspiel zur 1:​0-Gästeführung. Begünstigt durch diesen frühen Treffer erhöhte Arnstedt den Druck. Nach einer Reihe von Fehlern in der Stahlabwehr kam schließlich Stein zum Schuss, Kevin Henneberg fälschte den Ball noch unglücklich zum 0:​2 ab (56.​).

Auch beim dritten Gegentreffer bekam die Thalenser Abwehr den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone, so dass erneut Stein keine Mühe zum Treffer hatte (65.​). Danach setzte er noch einen Kopfball an den Pfosten (70.​). Die Bode-Städter kamen in dieser Phase nur gelegentlich zu entlastenden Angriffen, fanden gegen die Viererkette aber kaum ein Durchkommen.

Viel zu selten versuchten die Stahl-Angreifer den Abschluss. „Schießt doch mal“, mahnte selbst Nico Engel seine Nebenleute. „Endlich“, waren einige Zuschauer erleichtert, als Steffen Hägemann doch einmal von der Strafraumgrenze abzog und zumindest den Ehrentreffer erzielte (89.​).

Thale: Engelmann; Tietze (Mämecke), Bilitewski, Zawihowski, Rumlich (Rajeckis), Klöppel (A. Lippert), Hägemann, Henneberg (R. Köhler), Ahlers (Engel), Lonscakovs, Broders.

Quelle: MZ
Autor: Wolfgang Grünefeld
Foto: Frank Drechsler

Thales Torhüter Martin Engelmann verhinderte im Test gegen den Verbandsligisten Edelweiß Arnstedt eine höhere Niederlage.

M. Engelmann.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



27. Januar 2015, 00:50

VOLKSSTIMME: BLANKENBURG VON DEN FANS ZUM ERFOLG GETRAGEN



Fußball Wegeleben und Stahl Thale ohne Punktverlust weiter / Die Gruppenphase im Überblick

Die SG Stahl Blankenburg/​Timmenrode ist durch den 3:​2-Erfolg über Blau-Weiß Schwanebeck DEBEKA-Pokalsieger. In der Vorrunde wurden beide aber nur Zweiter.

Die favorisierten Mannschaften von Blankenburg/​Timmenrode, Schwanebeck und Wegeleben ließen gleich in ihren Auftaktbegegnungen keinen Zweifel an ihren Ambitionen aufkommen. Meteor gewann gegen Zilly mit 4:​0, Schwanebeck besiegte den Hessener SV mit 3:​0 und die SG Stahl war mit 2:​0 über Wernigerode II erfolgreich. Dazu gesellte sich Stahl Thale II, die einen 2:​0-Sieg über Ermsleben feierten. Die 240 zahlenden Zuschauer, Blankenburg reiste sogar mit einer großen Fan-Kolonie an, sahen auch danach packende Duelle. Allerdings gab es keine Überraschungen. Die Auftaktsieger waren allesamt auch im zweiten Spiel erfolgreich, lediglich die Ausgänge waren knapper. So gewann Thale II mit 2:​1 gegen den HSV, gleiches gelang Meteor gegen die Germania.

"Wir sind heute ein bisschen an unsere Leistungsgrenze gestoßen. Wir hatten mit Wegeleben und besonders Blankenburg Gegner gehabt, die uns doch überlegen sind. Und das haben wir auch gemerkt. Trotzdem bin ich damit zufrieden, dass wir es bis hier zur Endrunde geschafft haben", sagte Wernigerodes Trainer Thomas Mandrella nach dem Ausscheiden. Und auch im letzten Spiel gab es für sein Team gegen Zilly eine knappe 0:​1-Niederlage, der TSV wurde somit Dritter und Germania Vierter. Derweil kämpften Wegeleben und Blankenburg/​Timmenrode um den Sieg in Gruppe A, das direkte Duell musste entscheiden. Nach den regulären zwölf Minuten ging die Partie 3:​3 aus. Jetzt waren beide Seiten punkt- und auch torgleich - das Neunmeterschießen entschied nun über Erster und Zweiter. Wegeleben gewann den Showdown mit 3:​2 und wurde Gruppensieger.

Auch in Staffel B musste das direkte Duell zwischen Thale und Schwanebeck über die ersten beiden Plätze entscheiden. Der SV Stahl setzte sich mit 1:​0 durch und zog als Erster ins Halbfinale ein. "Wir standen heute eng an den Leuten dran und haben auch gut im Umschaltspiel gearbeitet. Und dann haben wir natürlich auch unsere Chancen gut genutzt", begründete Thales Trainer Jens Kersten den souveränen Auftritt seiner Mannschaft: "Das war so nicht zu erwarten. Im Vorfeld war es aber trotzdem unser Ziel, ins Halbfinale zu kommen.​" Schwanebeck kam aber auch eine Runde weiter. Für den Hessener SV und Ermsleben war dagegen Schluss. Beide trafen in ihrem letzten Spiel aufeinander. Zum Abschluss siegte der HSV mit 3:​0.

Quelle: Volksstimme
Autor: Sebastian Krause

Redakteur

Kommentare (0)



26. Januar 2015, 00:24

ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG ALEXANDER MICHAELIS UND CHRISTOPHER KESSLER!



Alles Liebe und Gute und bleibt immer schön gesund und noch lange erfolgreich für STAHL!

Alexander spielt seit der Jugend für unseren Verein und kam in der letzten Saison zu 26 Einsätzen und erzielte ein Tor in der Landesliga Süd. In dieser Saison kam unsere Mittelfeldspieler bereits zu 13 Einsätzen und erzielte ebenfalls schon ein Tor für unsere Farben. Er ist ein Musterbeispiel für den ehrgeizigen Aufstieg von der Jugend bis in die 1. Männermannschaft.

Christopher ist unsere Winter-Neuzugang und spielte letztes Jahr in der Verbandsliga für den Haldenslebener SC. Dabei kam er zu 12 Einsätzen und erzielte 4 Tore. Wir freuen uns schon sehr, dich das erste Mal für unseren Verein spielen zu sehen.

Bleibt uns bitte noch lange erhalten und feiert heute schön!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Redakteur

Kommentare (0)



24. Januar 2015, 20:19

STAHL THALE II EROBERT PLATZ 3 BEI DER HALLEN-KREISMEISTERSCHAFT 2015!!!


Jaaawoll!
Die erfolgreiche Hallensaison setzt sich fort für STAHL!

Zunächst wurde unsere Zweite ungeschlagen Gruppenerster der Gruppe 2 der Endrunde des Debeka Hallenpokals:

STAHL II gg Ermsleben 2:​0
STAHL II gg Hessener SV 2:​1
STAHL II gg Schwanebeck 1:​0

Erst im Halbfinale unterlagen unsere Stahlenser nur denkbar knapp mit 0:​1 dem späteren Turniersieger SG Stahl Blankenburg/​Timmenrode.

Im Spiel um Platz 3 siegten sie wieder gegen Wegeleben mit 3:​2!

Gratulation an das erneut erfolgreiche Trainerteam und die Mannschaft für diese klasse Leistung!

  • *STAHL-FEUER!​!​!​***

IMG-20150124-WA0024.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



24. Januar 2015, 11:08


HEUTIGES TESTSPIEL AUF PLATZ 3! (Rasenplatz)

Wir freuen uns, dass das für heute geplante Testspiel ab 13Uhr gegen den Verbandligisten SV Edelweiß Arnstedt stattfinden kann.

Das Testspiele findet auf Platz 3 (Hinterer Rasenplatz) im Sportpark Thale statt.

Bereits nächste Woche, am 31. Januar 2015, um 14:​30 Uhr folgt der nächste Test ebenfalls im Sportpark gegen die SG Germania Wulferstedt (Landesklasse 3).

Wir freuen uns heute auf euch!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Tina.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



24. Januar 2015, 11:06

HAPPY BIRTHDAY TINA!



Am heutigen Samstag hat eine gaaanz besondere Person aus dem Herzen unseres Vereins ihren Ehrentag!

Kristina "Tina" Franke feiert heute ihren 26. Geburtstag.

Wir wünschen dir beruflich und privat alles Liebe und Gute und gaaaanz viel Gesundheit. Bleib bitte so wie du bist und unserem Verein noch ganz lange treu!

Tina ist für unseren Verein seeehr aktiv und immer verlässlich. Egal ob als Jugendtrainerin, Live-Ticker oder bei Vereinsturnieren und vielem mehr. Sie organisiert und packt mit an, völlig selbstlos, getreu dem Motto: "ALLES FÜR STAHL!​"

Vielen Dank dafür, der Verein ist dir seeehr dankbar.

Feier heute schön und bleib weiterhin so ein toller Mensch und gute Freundin.
Liked um Tina zu gratulieren!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Tina.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



23. Januar 2015, 22:19

ALTE HERREN VON STAHL TURNIERSIEGER IN HARSLEBEN!



Auch unsere "Alten Herren" knüpfen an die mehr als erfolgreiche Thalenser Hallensaison an und veredeln sie mit ihrem Turniersieg in Harsleben!

Die beachtliche Bilanz:
5 Spiele 5 Siege, 9:​1 Tore!

3:​0 gg Blankenburg
2:​1 gg Halberstadt
1:​0 gg Darlingerode
1:​0 gg Hornhausen
2:​0 gg Harsleben

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!​!​!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

IMG-20150123-WA0011.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



23. Januar 2015, 11:50

MZ: ERSTER TEST GEGEN VERBANDSLIGISTEN



Fußball-Verbandsligist SV Edelweiß Arnstedt wird am Sonnabend im Sportpark Thale erwartet. Es wird nicht das erste Kräftemessen gegen die Landesliga-Kicker.

Seit gut einer Woche bereiten sich die Landesliga-Kicker von Stahl Thale nach ihrer Winterpause auf die am 21. Februar offiziell beginnende Rückrunde vor. Wenn es die äußeren Bedingungen zulassen, werden sie am Samstag den ersten Test bestreiten. Sie erwarten um 13 Uhr im Sportpark den Verbandsligisten SV Edelweiß Arnstedt. Es ist nicht der erste Vergleich zwischen beiden Teams.

Im Juli 2005, die Edelweißen waren kurz zuvor aus der Landesklasse 5 in die Landesliga aufgestiegen – siegte die Stahl-Elf im Freundschaftsspiel mit 4:​3-Toren, bevor man sich in der dann folgenden Saison im Kampf um wichtige Punkte wieder sah. Eine ernüchternde Niederlage in Arnstedt (0:​3) und ein 4:​4 an der Bode folgten, bis sich nach vier weiteren Begegnungen die Wege ab 2010 endgültig trennten. Mit einem finanzkräftigen Sponsor im Rücken spielen die Arnstedter seitdem in der Verbandsliga und belegten mit Rang neun, sieben, neun und acht stets mittlere Tabellenplätze. Die Harzer dagegen mussten in der Landesklasse neu Anlauf nehmen und verfolgen nun zunächst das Ziel, sich in der Landesliga zu etablieren.

So gehen die Gäste, gegenwärtig in der Verbandsliga auf Platz fünf rangierend, als Favoriten in diese Partie. Trainer der Mannschaft, in deren 19-köpfigen Aufgebot inzwischen auch ehemalige Spieler aus Staßfurt, Preussen Magdeburg, Haldensleben, Stedten oder Bernburg stehen, ist der 43-jährige Thomas Vollmann, der auch schon in Thale zwischen 1994 und 1996 sowie 1999 als Aktiver (63 Einsätze, 13 Tore) aufgelaufen war. „Nach intensivem Training ist der morgige Vergleich für mein Team eine erste Standortbestimmung“, sagte der Thalenser Coach Ingo Vandreike. „Das Ergebnis ist für mich zweitrangig, Hauptsache, meine Jungs haben Spaß, sich an einem höherklassigen Team zu messen“, meinte er.

Vandreike informierte weiter, dass Neuzugang Christopher Kessler noch nicht zum Einsatz kommen wird und auch Patrick Könnecke nach seiner Verletzung noch nicht zur Verfügung steht. Bei Schnee oder Regen ist eine Verlegung nach Eisleben auf den Kunstrasenplatz möglich.

Quelle: MZ
Autor: Wolfgang Grünefeld
Foto: Detlef Anders

Die Stahl-Elf mit Daniel Ahlers (l.​) erwartet Arnstedt.

D. Ahlers.jpg

Redakteur

Kommentare (0)



20. Januar 2015, 12:37

HAPPY BIRTHDAY CHRISTOPH SPORMANN!



Am heutigen Dienstag feiert unser Spieler Christoph "Spori" Spormann seinen 33. Geburtstag.

Wir wünschen dir dazu von allem nur das Beste und ganz viel Gesundheit!

Für die erste Mannschaft hat Christoph Spormann zwischen 2001 und 2003 49 Spiele absolviert und dabei ein Tor geschossen.

Nachdem er über die Ü32 wieder zur ersten Mannschaft zurückkam, bestritt "Spori" in der Saison 2013/​14 in der Landesliga Süd bereits wieder 19 Spiele und machte zwei Tore.

In der aktuellen Saison war er bereits wieder neunmal im Landesliga-Einsatz. Außerdem schnürte er dreimal für die Harzliga-Mannschaft die Schuhe.

Bleib wie du bist, immer schön fit und erfolgreich für und mit STAHL und abseits des Platzes wünschen wir dir weiterhin ganz viel Spaß mit deinem Snowboard und Longboard!

Feier schön!

Liked um Chistoph zu gratulieren.

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

C. Spormann 1.jpg

Redakteur

Kommentare (0)


Seite 1 von 20


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Kontakt:
o_hille@t-online.de